Der HOVAWART-CLUB e.V.

Wir über uns

Der HOVAWART-CLUB e.V. (Vereinsregister Nr. 11033, Amtsgericht Braunschweig) ist ein zuchtbuchführender Verein für Hovawarte im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH), der wiederum dem internationalen Dachverband, Fédération Cynologique International (FCI), mit Sitz in Brüssel angehört.

Der HOVAWART-CLUB e.V. ist der kleinste Hovawart-Zuchtverein im VDH.

Unsere Ziele

Als vorrangiges Ziel des Vereins ist die Zucht gesunder und wesensfester Hovawarte zu nennen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Zuchttiere gewissenhaft selektiert und die Zucht aufmerksam kontrolliert. Die Kontrolle umfasst über das Zuchtwartesystem die Erfassung, Abnahme und Zulassung von Zuchtstätten, sowie die Abnahme von Würfen mit dreimaligem Besuch durch den Zuchtwart und wöchentlichen Telefonberichten.

Die Zuchtzulassung wird nach bestandener Exterieur- und Wesensprüfung durch eine Körkomission erteilt, in der VDH/FCI-zugelassene Spezialzuchtrichter tätig sind. Die Selektion auf körperliche Gesundheit erfolgt einerseits durch den Zuchtausschluss von Trägern erblich bedingter Krankheiten - wie z.B. Hüftgelenksdysplasie (HD),
Osteochondrose dissecans (OCD) oder Lebershunt - und andererseits durch das Bemühen, möglichst langlebige Hunde zu züchten. Insbesondere wird die Zucht HD-freier Tiere angestrebt, indem nur Elterntiere mit optimalen Hüften (Befund „HD-A“) zugelassen werden.

Unsere Besonderheit - Die Wesensprüfung

Die modifizierte Wesensprüfung nach E. Seiferle im Rahmen der Körung ist besonders hervorzuheben, da hierbei kein speziell zur Prüfungssituation erlerntes Verhalten begutachtet wird.

Das Wesen des Hundes, der in dieser Situation mit seinen Bezugspersonen zusammen ist, wird mit Hilfe geeigneter Tests durch die Körkomission kritisch eingeschätzt. Erwünscht ist bei allen Tests ein der Situation angemessenes Verhalten, welches zeigt, dass der Hund in der Lage ist, die Situation richtig einzuschätzen. Die wesensmäßige Veranlagung der Hunde kann auf diese Weise sehr gut überprüft werden, um den erwünscht wesensfesten und familiensicheren Hovawart in die Zucht zu übernehmen.

Wir bieten Ihnen

  • den familiären Verein mit vielen freundschaftlichen Kontakten
  • Hovawarte von engagierten Züchtern
  • Jüngstenbeurteilung, Jugendbeurteilung und Hauptkörung
  • Zuchtschauen: Club, national, international
  • Unterstützung mit Rat und Tat bei der Erziehung Ihres Hundes
  • Unterstützung bei Wurfvorhaben
  • Züchterseminare, auch für angehende Züchter/Deckrüdenbesitzer sowie Interessenten
  • die eigene Vereinszeitung „HOVI-Extra“ erscheint 3x jährlich, ist im Mitgliedsbeitrag enthalten und auch für Nichtmitglieder per Abo zu beziehen (13,- € zzgl. Versandkosten). Mehr Infos: Button „HOVI-Extra”.

Unsere Vereinsgeschichte

1973 wurde von Frau Renate Rathmann - ehemals Mitglied im Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V. (RZV) und Züchterin unter dem Zwingernamen "von Bellevue" - eine Interessentengruppe zur Hovawart-Züchtung gegründet, die keinen Vereinsstatus hatte.
In den Folgejahren hat sich um Frau Rathmann eine Gruppe von gleichgesinnten Züchtern zusammengefunden, die 1984 den HOVAWART-CLUB e.V. gründeten, zunächst mit Rechtssitz in Goslar. Zu diesem Zeitpunkt wurde vom VDH jeweils nur ein Verein zur Betreuung einer Rasse zur Mitgliedschaft zugelassen. Für den Hovawart war dies damals der Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V. (RZV).
Nach Auffassung des Bundeskartellamtes hatten aber die außerhalb des VDHs züchtenden Vereine bei der „Vermarktung” ihrer Welpen einen deutlichen Wettbewerbsnachteil, wenn diese ohne VDH/FCI-Papiere angeboten wurden. Deshalb musste der VDH schließlich Ende der 80er bzw. Anfang der 90er Jahre weitere Zuchtvereine einer Rasse als Mitglieder zulassen, und so bewarb sich auch der HOVAWART-CLUB e.V. um die Mitgliedschaft im VDH.
1996 wurde dieses Ziel schließlich - zwölf Jahre nach Gründung des Vereins und nach mehreren Jahren der vorläufigen Mitgliedschaft im VDH - erreicht.